27. 07. 12

Kleine Welt

Und manchmal passieren ja auch Zufälle, die erst im Nachhinein so richtig auffallen. Während Simba`s Frauchen im ersten halben Jahr jeden Morgen um 06.15 nach München zum Arbeiten fuhr und die beiden Hunde meistens bei mir oder bei der Hundesitterin waren, gab es zum 1.7. eine einschneidende Veränderung. Simba`s Frauchen macht ihre Tierliebe zum Beruf und ist seit diesem Datum Vertriebsleiterin einer neuen Tierfutter-Premiummarke mit dem wohlklingenden Namen Amovendo.

Das passt natürlich auch dazu, dass Nina Tadday seit April in der Ausbildung zur Tierheilpraktikerin ist und sich so die Kreise wieder gut schließen. Seither pendeln die beiden Kälber zwischen meinem Homeoffice und dem Homeoffice von Nina. Vorausgesetzt natürlich, dass wir nicht bei unseren Kunden sind… Und so sehen die Kälber in Nina s Homeoffice aus…

Hinterlassen Sie hier ihren Kommentar