Am Fenster II

Naja, die Tage werden länger, der Sommer hat uns im Mai schon richtig erwischt und der Garten ist zumindest im hinteren Teil schon fast fertig.

haus

Wie er mal ausgesehen hat und die Zwischenschritte dazu gibt es im Blog von Anna. Sie hat den Garten geplant und auch tatkräftig daran mitgearbeitet.

ayo-fensterltDie Hunde finden es auch toll, vor allem, wenn das Fenster offen ist und sie jemanden hören, der sich dem Haus nähern, da sind sie kaum zu halten. Gut, dass manche Besucher nicht sehen, wie Ayo von innen aussieht, wenn er so am Fenster steht. Und manchmal dürfen Sie dann auch nicht in den Garten, weil wir  einfach draußen in Ruhe Essen wollen, ohne von Hunden bewacht zu sein. Und dabei entstehen dann natürlich auch Schnappschüsse vom größten Unrecht der Welt, wenn man als Hund nicht raus darf:

wie_siehts_denn_hier_aus
warum_denn_nicht

RR und Ernährung und Religion

Dieses Frühjahr hat Ayo eine Zeit durchgemacht, die mit einer nächtlichen Durchfallaktion begann, am nächsten Morgen mit einer Brechattacke weiterging und jetzt vier Wochen später mit einer Futterumstellung zu Ende geht. Irgendwie scheint er mittlerweile keine Kartffeln usw. mehr zu vertragen, ich halte ihn jetzt auf „Ente pur“ mit ein wenig Reis für die Kohlenhydrate. Das war schon komisch, dass er das Futter der letzten 3 Jahre so abgestossen hat. Was durch die kleine Umstellung auch weg ist, sind seine Blähungen.

Durch unsere Hundetrainerin animiert, stehen wir jetzt vor einer weiteren Entscheidung – sie barft ihre Hunde und naja, bisher bin ich um das Barfen eigentlich bogenmässig herumgelaufen, weil es mit zu viel Ideologie usw. verbunden war. Aber vielleicht ist es ja ein weiterer Schritt zu einem gesunden Hund, der sein Futter ohne Zusatzstoffe bekommt. Ich habe mir jetzt erst einmal einen Ratgeber bestellt und werde mit vielen anderen Hundebesitzern darüber reden und mir einige Meinungen einholen.

Was es für Tierhalter bei der LMU München gibt, ist eine Ernährungsberatung unter www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de. Unter Service erstellen dort die Experten für Tierernährung und Diätetik eine individuelle Nährstoffanalyse für Ihren Hund.

Am Fenster

hiess der wohl berühmteste Songe von City. Genau das Fenster hat jetzt Ayo entdeckt und manchmal – wie heute, als ich vom radln nach Hause komme, sehe ich erst seine schnuppernde Nase am offenen Fenster und gleich danach – wenn das Schnuppern erfolgreich war – kommt der restliche Hund und freut sich, dass ich wieder zu Hause bin. A propos radeln – er lernt gerade, dass Jagen unerwünscht ist und hat einen großen Pustegott entdeckt, der aus heiterem Himmel zupustet, wenn er etwas in diese Richtung unternimmt. Und auf einmal habe ich selbst im Wald den vorbildlichsten RR, den man sich so wünschen kann. Aufmerksam, nach Herrchen schauend, auf dem Weg bleibend 🙂

ayo_am_fenster